• 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg

Schwinde, lw: Wie wichtig Rauchwarnmelder im Haushalt sind, zeigte jetzt einmal mehr ein Einsatz der Feuerwehren in der Elbmarsch. Sie wurden zu einem Feuer in Schwinde gerufen. Rauchwarnmelder hatten Alarm geschlagen, woraufhin Nachbarn den Notruf gewählt hatten. Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Schwinde/Stove, Rönne und Marschacht trat bereits dichter Rauch aus der Wohnung eines Mehrfamilienhauses.

Zu Hause war jedoch niemand, weshalb sich die Feuerwehr kurzerhand Zugang über ein gekipptes Fenster verschaffte. Ein Trupp ging unter PA auf die Suche nach dem Brandherd und wurde in der Küche fündig. Offensichtlich wurde das aufgesetzte Essen auf dem Herd beim Verlassen der Wohnung vergessen. Der brennende Topf wurde von der Feuerwehr ins Freie verbracht und dort abgelöscht, der Herd abgeschaltet.

Mit einem Druckbelüfter wurde außerdem das Gebäude rauchfrei gemacht. Für die Feuerwehr war damit der Einsatz nach gut einer halben Stunde beendet. Die weiteren Ermittlungen hat nun die Polizei aufgenommen. Für die Dauer des Feuerwehreinsatzes musste die L217 in der Ortsdurchfahrt Schwinde komplett gesperrt werden.