• 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg

Derzeit treiben Betrüger ihr Unwesen und versuchen lohnende Objekte für ihren nächsten Beutezug auszuspähen.

Die Betrüger gehen dabei von Haus zu Haus und geben sich als Feuerwehrleute aus. Mit der Ausrede auf Grund einer geänderten Gesetzeslage die Rauchmelder im Haushalt kontrollieren zu müssen, versuchen sie sich so Zugang zu den Räumlichkeiten zu verschaffen. Einziges Ziel: Ausspähen der örtlichen Gegebenheiten zur Planung nächster Raubzüge.
Die Betrüger weisen dabei fundiertes Wissen auf und kennen auch die örtlichen (richtigen) Ansprechpartner der Feuerwehren und können diese benennen.
Die Feuerwehren geben hiermit bekannt, dass keine solche Aktion von ihnen durchgeführt wird! Seien sich wachsam und gewähren keinem Zutritt, der sic als Feuerwehrmann/frau ausgibt und ihnen nicht persönlich bekannt ist. Informieren Sie umgehend die örtliche Polizei, sollten die Betrüger bei ihnen gewesen sein und versuchen sie sich so viele Details als möglich einzuprägen, die der Polizei bei der Ergreifung helfen könnte.
Für weitere Fragen steht ihnen die örtliche Polizei und auch die Pressestelle der Feuerwehren gerne zur Verfügung.